Ystad: Geräuschkulisse Rückgabe und Sortierung? Kein Thema!

Im Jahr 2010 entschied sich die Stadtbibliothek Ystad zur Automatisierung der Rückgabe und Sortierung mit RFID. Das Team wurde entlastet; die Freude war groß: „Es war wie im Himmel!“, sagt IT-Bibliothekarin Ingrid Borg. Doch mit den Jahren kamen die Probleme: Die Detektion funktionierte nicht mehr zuverlässig, Service und Support waren unzureichend und die Anlage wurde immer lauter.

Obwohl sich die gesamte Sortierstrecke in einem separaten Raum umringt von Glaswänden befand, war die Geräuschentwicklung für die Besuchenden und vor allem für das Team eine große Belastung. „Wie haltet ihr das nur aus? wurden wir oft gefragt“, so Ingrid Borg. Allein das Tragen von Schallschutzkopfhörern verschaffte etwas Abhilfe.

Eine Modernisierung des Systems war unvermeidlich. Im Rahmen einer Ausschreibung erhielt Nexbib aufgrund flexibler und zukunftsweisender Technologien den Zuschlag. Im August 2022 wurde die Erneuerung der kompletten RFID-Infrastruktur umgesetzt. Wie begeistert und glücklich das Team über den Austausch der Lösung war, zeigt das Video:

Play

Vieles wurde besser!

Die neue Nex.Return Lösung brachte mehrere Vorteile mit sich:

  • Das System arbeitete leise.
  • Die Medien wurden schneller eingelesen und transportiert.
  • Die Anlage beanspruchte weniger Platz, so dass die Anzahl der Sortierziele von 12 auf 15 erweitert werden konnte. Somit wurde der Sortierprozess effizienter.
  • Mit dem Einsatz von 12 Stapelwagen (Cart) und drei Nex.Bins, deren Fachboden sich automatisch absenken und elektronisch wieder nach oben fahren lässt, wurden die Abläufe für das Team ergonomischer und rückenschonender. „Die neuen Stapelwagen lassen sich nicht nur müheloser rollen, sie bieten auch eine höhere Kapazität und können stärker in die Waagrechte gefahren werden“, beschreibt die Bibliothekarin. Die horizontale Anordnung der stabil aufgereihten Medien ermöglicht das Lesen der Signaturen, was das Einordnen in den Regalbestand erheblich erleichtert.
  • Passend zum Interior Design wurden die Fronten der Rückgabeportale individuell designt.


Ingrid Borg fasst zusammen: „Dank neuester Technologien wurde der Rückgabe- und Sortiervorgang spürbar verbessert: die Anlage ist kaum zu hören, der Workflow ist messbar schneller und zuverlässiger. Nexbib hat unsere Erwartungen an ein neues System voll und ganz erfüllt.“

Doch nicht nur der Nex.Return hielt in die fortschrittlich denkende Bibliothek Einzug, sondern auch die Sicherungsgates am Eingang und die Selbstverbucher wurden ersetzt. Zwei höhenverstellbare Nex.Kiosk Nordic stehen den Nutzenden zur selbständigen Medienverbuchung und Kontoverwaltung parat. Neben der Ergonomie wird in Ystad auch die Barrierefreiheit für die Besuchenden großgeschrieben.

Fotos/Video © Bibliothek Ystad

Bibliothek Ystad

Die Stadtbibliothek Ystad und ihre vier Zweigstellen in Glemmingebro, Löderup, Köpingebro und Svarte sowie ein Bücherbus versorgen eine Community von etwa 30.000 Schwed:innen. Bildung und Literatur haben in Ystad einen hohen Stellenwert. Die Bibliotheken zählen zu den am meisten besuchten kulturellen Einrichtungen der Stadt. Das Gebäude der Stadtbibliothek wurde 1983 gezielt als öffentliche Bibliothek geplant und von Claes B. Persson architektonisch nach bibliothekarischen Anforderungen realisiert. Es steht ein Bestand von ca. 100.000 Medien zur Verfügung. In 2023 wurden 116.122 Besuchende und etwa 140.000 Ausleihen gezählt. Die Medienrückgabe befindet sich in einem Vorraum der Bibliothek, der bereits zwei Stunden vor den eigentlichen Öffnungszeiten offensteht.

Mehr über die Bibliothek Ystad.

Zurück